Simulationen

Spindelkühlung

Stetig kleiner werdende Toleranzen sowie zunehmende Performanceansprüche stellen laufend neue Anforderungen an Spindelkühlsysteme. Unsere Ingenieure arbeiten unter Hochdruck an Neu-und Weiterentwicklungen unserer Technologien. Neuste Technologie-Trends (Lasersintern) kombiniert mit bewährten Systemen schaffen unseren Kunden einen entscheidenden Mehrwert:

  • Höchste Effizienz:
    • Kühlsysteme auf engsten Platzverhältnissen
    • Kleine Kühlgeräte durch effiziente Medienführung
    • Kühlung von allen Lagern, vom Motor und der Welle

Maschinenintegration

Eine Spindel allein führt noch nicht zu den gewünschten Bearbeitungsergebnissen. Entscheidend neben einer performancestarken Spindel ist das Zusammenspiel mit der Maschine. Der Integration der Spindeln in die Maschine unserer Kunden messen wir deshalb einen hohen Stellenwert bei. Wärmebildanalysen mit modernsten technischen Geräten unterstützen diesen Prozess. Dabei stehen folgende Punkte im Zentrum:

  • Optimierte Anbindung an Maschine / Schnittstelle nach Kundenanforderungen
  • Minimaler thermischer Einfluss der Spindel auf die Maschine
  • Keine Beeinflussung der Spindelperformance aufgrund mechanischer / thermischer Veränderungen der Maschine

Simulation

In unserer Entwicklung werden die Spindelkühlmechanismen anhand von modernsten CFD-Simulationen (Computational Fluid Dynamics) laufend optimiert. Dabei wird folgende Simulationssoftware eingesetzt:

  • Unigraphics NX als CAE-System (Computer Aided Engineering) mit integrierter CFD-Simulation. Moderne Simulationsumgebung für die Modellvorbereitung und -ausführung sowie die Visualisierung der Ergebnisse.